PC-Service-Telefon

Ihr Ansprechpartner

EDV Service Hotline 0800/2 112 112 Notfallnummer
Anruf kostenlos

Artikel mit dem Tag ‘öffentliches WLAN’

Virenfalle öffentliches WLAN?

30. November 2016


Öffentliche WLAN-Verbindungen sind an immer mehr Orten frei zugänglich. Städte, wie Hamburg, werben bereits damit und erhoffen sich sogar eine noch größere Attraktivität für ihre Innenstädte. Auch Busse und S-Bahnen sollen in Städten wie Hamburg zukünftig über kostenloses WLAN verfügen. Verständlich: Denn für die meisten Deutschen zwischen 14 und 40 ist es total normal, täglich online zu sein.

Vielleicht geht es Ihnen ja längst genauso: facebook, WhatsApp, Instagam, Snapchat & Co. ist für Sie so selbstverständlich wie der Blick auf die Uhr. Umgekehrt erwarten viele, dass sie ständig und überall online sind. Doch kennen Sie auch die Risiken?

Laden Sie Fremde nicht zum Datenklau ein

Der Nachteil von öffentlichen WLAN-Zugängen ist, dass Ihre Daten kaum davor geschützt sind, abgehört zu werden. Denn es ist keine Authentifizierung nötig, um sich ins Netzwerk einzuloggen und das macht es auch Kriminellen einfach. Ein Hacker kann sich zwischen Sie und den Hotspot schalten und so Ihre Daten abgreifen, ohne dass Sie es bemerken. Auch können so Viren und Trojaner auf Ihr Gerät gelangen, z. B. in dem Sie eine Aufforderung erhalten, eine von Ihnen genutzte Software zu aktualisieren.

Daher: Gehen Sie kein unnötiges Risiko ein

Beim Einwählen mit dem Laptop werden Sie meist nach der Art des Netzwerks gefragt. Hier sollten Sie „öffentlich“ auswählen. So nimmt ihr Gerät automatisch einige Sicherheitsvorkehrungen vor. Das ist allerdings kein vollständiger Schutz.

Achten Sie zusätzlich darauf, https-Verbindungen zu nutzen. Diese verfügen über eine SSL-Verschlüsselung und eine digitale Signatur. Gerade, wenn Sie Zugangsdaten und Passwörter verwenden, ist das unverzichtbar. Hier gilt aber auch: Kein unnötiges Risiko eingehen, Bankgeschäfte u.ä. besser über den heimischen Internetzugang oder einen VPN-Zugang tätigen.

VPN schützt vor Übergriffen auf Ihr Firmennetzwerk

Um überall sicher zu surfen, können Sie ein VPN nutzen. VPN steht für „Virtual Privat Network“ und verschlüsselt Ihre Internetverbindung. Da die Verschlüsselung tatsächlich permanent vorgenommen wird, während Sie gerade im World Wide Web unterwegs sind, verhindert es, dass Ihre Daten von anderen gelesen und missbraucht werden. Also, selbst wenn es einem Hacker gelingt, Ihre Daten abzufangen, kann er damit nichts anfangen.
VPN kann auf verschiedenen Endgeräten genutzt werden und ist standortunabhängig. Wenn Sie von unterwegs auf Firmendaten zugreifen wollen, raten wir Ihnen, dafür immer ein VPN zu nutzen.
Es gibt kostenlose und kostenpflichtige VPN-Lösungen. Gern beraten wir Sie, was das passende für Sie ist oder richten Ihnen die Technik ein.

Wifi-Zugang ausschalten, wenn Sie ihn nicht brauchen

Wenn Sie das öffentlich zugängliche WLAN einmal nicht benötigen, deaktivieren Sie es. Denn bestimmte Programme auf Ihrem Endgerät wählen sich automatisch ein und tauschen Daten aus. Das gilt für Ihr Smartphone genauso wie für Ihr Tablet oder Notebook. Um das zu verhindert: Besser ausschalten.

Virenschutz und Updates nicht vergessen

Unabhängig, ob Sie nur im Büro, Zuhause oder auch unterwegs surfen: Achten Sie darauf, dass Ihre Firewall und ihr Virenschutz auf dem aktuellen Stand sind. So sorgen Sie für die Sicherheit Ihrer Daten und beugen nervenaufreibendem und meist teurem Ärger vor.

Wenn Sie die genannten Punkte beherzigen, können Sie auch unterwegs entspannt die öffentlichen WLANs nutzen.

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Standort Schnellsuche

oder

Bundesweiter PC-Service seit 1996 - über 550.000 gelöste PC-Probleme


PC-Hilfe
seit über
21 Jahren.

Homepage

Zur PCFeuerwehr Hauptseite

PCFeuerwehr

Existenzgründung

Gemeinsam stark. Verantwortung leben.

Selbständig werden

Film Ab!

Sehen Sie unser Video-Portrait

Zum Video

Passwort-Check

Testen Sie die Sicherheit Ihres Passwortes

Zum Passwort-Check

{lang: 'de'} */ ?>